Archiv für UHF-Mikrofone

Funkmikrofone und LTE / Digitale Dividende

Posted in Funkmikrofon, Funkmikrofone with tags , , , on 1. September 2010 by klanggestaltung

…es geht in die Praxis-Phase:

Erste LTE-Testsender sind in Betrieb, das Netz soll im ländlichen Bereich so schnell wie möglich starten (verständlich, denn erst nach einem ländlichen Ausbau darf in den Städten Geld verdient werden)

Hier ein Überblick über die Testsender:
http://www.ltemobile.de/lte-verfuegbarkeit/

Anhand der Netzbetreiber kann man inzwischen auch konktrete Frequenzbänder erkennen:
http://www.bundesnetzagentur.de/cae/servlet/contentblob/159560/publicationFile/8427/100830VerlosungGraphikFrequenzspektrum_pdf.pdf

790 – 791 = Schutzband

downlink
791 – 801 = O2
801 – 811 = Vodafone
811 – 821 = Telekom

821 – 832 = Duplexlücke
uplink
832 – 842 = O2
842 – 852 = Vodafone
852 – 862 = Telekom

862 – 863 = Schutzband

863 – 865 = ISM

Das heisst zum Beispiel für Kyritz:

Telekom, downlink 811 – 821 MHz, von den allgemein zugeteilten 790 – 814 MHz bleiben 790 – 811 MHz übrig.
uplink 852 – 862 MHz: nutzbar sind noch 838 – 852 MHz.
Davon sollte man großzügig Schutzbänder abziehen, ich vermute, daß gerade im uplink die Geräte nicht so sauber arbeiten werden.
Also bleiben 790 – 813,5 und 838 – 851 MHz.

Die Duplexlücke kann man natürlich auch nach Netzaufbau der Betreiber nutzen, sie liegt nicht im allgemein zugeteilten Bereich, d.h. man braucht eine Zuteilung der Bundesnetzagentur und diese kann länger gelten als bis 2015 (wenn die Allgemeinzuteilung erlischt)

Advertisements

2 neue Testsender für LTE

Posted in Funkmikrofon, Funkmikrofone with tags , , , on 8. Juli 2010 by klanggestaltung

Das betrifft Funkmikrofone im UHF-Bereich zwischen 790 und 862 MHz, genaue Frequenzen und Standorte sind dem Shure Deutschland Blog zu entnehmen:

http://shuredeutschland.wordpress.com/2010/07/08/lte-testbetriebe/