Archive for the privat Category

Glasflaschenverbot auf St. Pauli

Posted in privat with tags , on 20. Juli 2009 by klanggestaltung

Am Wochenende kam ich in diese Kontrolle. Später stellte sich heraus: auf St. Pauli gilt inzwischen nicht nur ein Waffenverbot sondern auch ein Glasflaschenverbot. Die Kontrolle lief geordnet, zügig und freundlich ab.

Das brachte mich heute auf den zündenden Gedanken, wie die Lage auf dem Kiez noch wesentlich verbessert werden kann: mit einem Alkoholverbot! 😉

Advertisements

Coldplay: Life in Technicolor II

Posted in Bands, privat with tags , , on 15. Juli 2009 by klanggestaltung

Ein Video hat vor einiger Zeit meinen Tag schöner gemacht.

Ich bedanke mich für die Kreativität, den subtilen Humor und die vielen Klischees, die hier mit ganz groß zwinkernden Augen bedient werden:

Monty On The Run

Posted in Bands, privat, Technik with tags , , , , , , on 27. Juni 2009 by klanggestaltung

Eine kurze Vorgeschichte:

1985 – ich bekomme zum 12. Geburtstag von meinem Großvater aus dem Westen einen Commodore64, am Zoll kam der Rechner vorbei, die Datasette leider nicht. Also saß ich da mit dem Rechner und einer C90-Cassette voll mit Spielen (natürlich mit Turboloader, klar), die ich nicht spielen konnte. *grrrr*

Nützt ja nix. Also wird programmiert, die gelegentlichen Brownouts sorgen für sauberen Speicher und sauberen Code – anfangs BASIC, mein erstes Microsoft-Programm sozusagen, später auch etwas Assembler.

Nach einem halben Jahr dann die Datasette. Die Spiele. Unter Anderem „Monty On The Run“. Wer das Spiel kennt, dem ist die Musik dazu wahrscheinlich wie mir immer noch im Ohr.

Dann finde ich die dänische Band „Press Play On Tape„, die Spielesoundtracks live spielt. Herrlich…


Und nicht zu vergessen das C64 Orchestra:


Und hier das Original, schön auch, wie die Musik immer wieder eine Stimme verliert, wenn Sounds abgespielt werden müssen (beim Einsammeln von Power-Ups):

Ron Hubbard (nicht der von der Kirche) ist ein Genie in meinen Augen.

Die Hörspiel (-messe) 2009 in Hamburg

Posted in Messe, privat, Veranstaltungen with tags , , , , , , on 27. Juni 2009 by klanggestaltung

12.6.2009: Beim Postwegbringen sehe ich, daß im Hühnerposten eine Messe aufgebaut wird. Nun bin ich ja von Natur aus neugierig und stelle fest: Es ist eine Höspielmesse. Da meine  Freundin Andrea geradezu süchtig nach Hörspielen und Hörbüchern ist beschließen wir hinzugehen:

13.6.2009: Die Hörspiel. Zunächst die „Raucherecke“, also die Freitreppe in Richtung Hauptbahnhof. Dort sieht es aus wie bei einem kleinen Festival, überall stehen und sitzen Fans und an mehreren Ecken werden Interviews mit Stars und Sternchen der Branche gemacht.

Drinnen wird es eng, im Hühnerposten Foyer drängeln sich viele Menschen um die Stände, wir denken „das ist aber voll hier.“.

Im Club, wo sich 2 der 3 Bühnen befanden wurden wir eines Besseren belehrt: Dort war es voll.

Glücklicherweise fanden wir noch ein nettes Plätzchen an der (leider geschlossenen) Bar und hörten uns „Cungerlan“ unplugged an.

Die 3 Sprecher haben uns ohne viele Einspieler oder Musik  schnell in ihren Bann gezogen, wir haben viel gelacht und ich daraufhin direkt alle 5 bereits produzierten Folgen auf CD erstanden.

Nach diesem Erlebnis beschließen wir, noch kurz in Wandelhalle zu gehen, etwas shoppen… Dort haben wir uns bei Giovanni L ein sehr leckeres Eis bestellt und hörten klassische Klänge vom Vorplatz. Erst dachte ich es wäre die nervige Beschallung doch Moment – es klang gut. Also sind wir den Klängen nachgegangen. Auf dem Vorplatz unter dem Dach stand ein Orchester und spielte beim Tag der Musik. Es war ein Moment, in dem ich meinen Job an den Nagel hängen wollte, diese musikalische Qualität wird eine Beschallung wahrscheinlich nie erreichen. Also genossen wir einfach den Moment…

Später ging es noch mal zur Hörspielmesse, „Hellboy“ (Ghost) live. Robert Missler mag ich ja sowieso und der Hellboy-Sprecher ist auch optisch sehr passend zur Rolle.

Bepackt mit Hörspielen und Eindrücken ließen wir einen schönen privaten Tag ausklingen.