Wolf Maahn in der Fabrik

15:00 Arbeitsbeginn…

Moment, es ist so ruhig (bis auf die Kinder). Ah, doch erst 16:00 Uhr, ich hatte es mit Dienstag verwechselt. Das brachte mir ein Schokobrötchen, einen Schokomuffin, Kaffee und etwas Ruhe.

16:00 Arbeitsbeginn.

Ich treffe auf Sunny, der mir die LD Systems D66 empfohlen hat, selbst interessanterweise aber keins davon besitzt. Heute eingesetzt als Monitor-Talk-Mikrofon.

Die Bandcrew ist gut drauf und das Arbeiten macht Spaß. So kommen wir dann auch entspannt zur Soundcheck-Situation, die bis 20:00 Uhr anhält. Diese Zeit mag ich am liebsten, weil dann das Essen wartet.

Heute gab es von Sabine Avocado-Kartoffelmus und einen Auflauf mit Würstchen und Gemüse. Zum Nachtisch Windbeutel. Jetzt bin ich müde. Zum Thema Auflauf muß ich sagen, der Käse ist das Beste daran. Für mich könnte man auch einen Schwamm mit dem richtigen Käse überbacken und er wäre lecker😉

Das Konzert ist mit vielen neuen Titeln interessant und gefällt…

2 Antworten to “Wolf Maahn in der Fabrik”

  1. aehm… Aber beim 4. Song warst Du nicht am FoH, oder habe ich’s nur uebersehen?

    Da war ich naemlich leider schon wieder auf dem Weg raus, musste noch weiter…

    brilleputzend,

    c-v

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: