UK Subs und Vibrators in der Fabrik

Spontan kam ich zu der Ehre ein wenig Punk zu mischen.

Das Setup war simpel, beide Bands spielten auf der selben Backline, die Kanäle waren:

1 Kick – Beta 52
2 Snare Top – SM 57
3 Snare Bottom – Beyerdynamic TG-X
4 High Hat – Shure SM 81
5 Rack Tom – Sennheiser e604
6 Floor Tom – Sennheiser e604
7,8 Overheads – Shure SM81
9 Bass UK Subs DI
10 Bass Vibrators Direct
11 Bass Mic – Sennheiser MD 521
12 Gitarre UK Subs – Sennheiser MD 521
13 Gitarre Vibrators – Sennheiser MD 521

Dazu noch 4 Vocals, teilweise gesplittet, alles Shure SM 58

Durch die Splits hatte ich es am Pult recht einfach, die einzige haarige Angelegenheit ist die Lautstärkebegrenzung in der Fabrik, die dB(A)-Kurve lässt aber noch Einiges an Low und High End zu, ohne daß das Meßgerät gleich Alarm schlägt. Compressoren und das Publikum haben auch geholfen.

Am Ende hat es sehr viel Spaß gemacht, Wurzel (der schon 4x bei der Bandkombination Monitor gemischt hat) kam noch vorbei und hat mir ein paar Einsätze gegeben.

Unter dem Strich ein schöner Abend, Punk auf einer nicht kaputten Anlage ist ja mal was Ungewohntes aber trotzdem gut. Es entspricht nicht meinen Jugenderinnerungen war aber sehr energetisch.

Hier ein paar Impressionen:

2 Antworten to “UK Subs und Vibrators in der Fabrik”

  1. ahhh- jemand arbeitet noch in diesen Wochen. Neidisch bin. Aber wenigstens jibbit hier was zu lesen.
    Gruss aus Berlin,
    Diak

  2. wirklich coole bilder 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: