melancholische Lieder – Lieblingsliste

Da ich ein Faible für melancholische Lieder habe, hier meine aktuelle Hitliste:

– von Bands für die ich gearbeitet habe,

Fear Of Death (Zed Yago)
2003 betreute ich diese Band, das Lied ist älter. Auf meinen Wunsch war es recht schnell fest auf der Setlist.  Wer hat nicht Angst vor dem Tod?

Derailed (No Angels)
2009, das Lied ist neu, handelt ganz einfach von einer „entgleisten“ Beziehung. Mein erster Eindruck „Das ist keine Ballade, es ist ein trauriges Lied“. Was absolut positiv gemeint ist. Mein aktueller Ohrwurm…

Fire Red (Peggy Zoo)
Hier spiele ich das Feedback in „A“. Eike hat sowieso ein Händchen für depressive melancholische Texte. Die Aufnahme aus den 90ern halte ich in Ehren.

Forget Myself (Elbow)
Hier habe ich in der Fabrik nur den FOH betreut, dieses Lied war ein absolutes Highlight für mich.

Per og Pål og Janus (Kari Bremnes)
Inzwischen habe ich 2x Monitor für diese excellente norwegische Jazz-Sängerin gemischt, ihren Schlagwerker Helge Norbakken kenne ich schon sehr lange (bei meinem ersten Monitor-Job war er auf der Bühne, ich wäre fast gestorben als er während des Konzertes plötzlich Overheads in seinem Monitor verlangte. Inzwischen bleibt mein Puls bei solchen Anfragen unten)

Ghost In This House (Nils Landgren)
Ein Lied welches ich gerne als „Runterkommer“ spiele, wenn nach einem Konzert nur noch kurz Musik von CD gewünscht ist, um das Ende des Abends anzudeuten.
Nils Landgren spielte es 2009 in der Fabrik mit der NDR-Bigband als letzte Zugabe. Ein sehr emotionaler Moment für mich. Ich genoss ihn mit dem In-Ear-Mix von Roland Peil.

Songbird (Mia*Splinter)
Ich glaube Mia weiß gar nicht, daß ich für MMIP diesen Song mal auf einer ziemlich dicken PA gespielt habe😉
Ich hab auch eine eigene Seite bei ihr. Holla, auf dem Foto hatte ich noch meine langen Haare…

Good – (Ela)
Es geht um Trennung und den Umgang damit.
Für Ela arbeite ich seit diesem Sommer und immer gerne.

Auf diese Liste kommt jeder Song, bei dem ich am Pult mindestens eine Gänsehaut bekommen habe.

– von Bands, die ich nicht (noch) betreut habe

Bad (U2)
Speziell die Version von Achtung Baby. Diese Band habe ich ein Jahr gemischt. Bad habe ich immer gemocht.

Homophobia – Sisters Mix (Chumbawamba)
Es gibt auch eine ruhige Album-Version. Der härtere Mix unterstützt meiner Meinung nach das Anliegen noch, es geht um Gewalt gegen Schwule.

Strange Glue (Catatonia)
Es gibt Lieder, die sind so speziell, daß man die ganze Geschichte dazu nicht schreiben mag. Am Ende stand ich beim Konzert im Grünspan und hatte Tränen in den Augen, als „Strange Glue“ als letzte Zugabe gespielt wurde und der Gitarrist ohne Mikrofon mitgesungen hat)

Only A Fool (Cerys Matthews)
Irgendwie ist diese Frau generell melancholisch

Starálfur (Sigur Rós)

Elfen… Genauer gesagt ein starrender Elf. Hammer-Song.

Table For One (Liz Phair)
Das ist wieder sehr traurig, ein Lied über Alkoholismus.

Don’t You Smile (Element Of Crime)
Sven Regener ist ja allgemein ein Meister der Melancholie, inzwischen singt er in Deutsch.
Ich mag allerdings die alten Lieder sehr, auch den skurrilen Akzent (wenn das mal nicht was mit dem Produzenten John Cale zu tun hat)

Pale Blue Eyes (The Velvet Underground)
Linger on… Ich konnte die Show in den 90ern erleben und bin sehr dankbar dafür. 65 Mark waren viel Geld für einen Studenten aber dieser Song war es mehr als wert.

Die Andrea-Sektion:

Summer Wine (Ville Valo & Natalia Avelon)

Wire to wire (Razorlight)

Behind Blue Eyes (Limp Biskit)

Angel (Sarah McLachlan)
Dieses Lied ist für Andrea auf dieser Liste. Stadt der Engel läuft gerade im Fernsehen😉

Tiefster Winter (L’âme Immortelle)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: