Kochmilch in der Gastronomie

Ist das eigentlich schon immer so, daß man beim Frühstück in einem 4-Sterne-Hotel H-Milch aufgetischt bekommt?

Ich meine: Brötchen müssen auch frisch gekauft werden, damit eine gewisse Qualität erreicht wird, dann sollte das auch bei Milch möglich sein. Auf Nachfrage bekommt man meist ein Schulterzucken und die Aussage „Das ist eben so“. Klar, ist auch praktischer. Nur schmeckt es nicht und ist auch nicht so gesund wie echte Frischmilch.

In Zukunft werde ich über meine Milch-Erlebnisse in der hohen Gastronomie berichten müssen.

Advertisements

Eine Antwort to “Kochmilch in der Gastronomie”

  1. Hallo,
    sinkende Mitarbeiterzahlen in der Gastronomie und Einbrüche der Umsätze die auf Qualitätsverluste durch Personalmangel zurück zu führen sind.Befinden wir uns in einem Teufelskreis?
    mit freundlichen Grüßen
    L.Leyens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: