Klanggestaltung

Was ist eigentlich Klanggestaltung?

Klanggestaltung (engl. Sounddesign) bedeutet für mich die Verwendung von Klängen, um Gefühle zu erzeugen.

Eingesetzt wird Klanggestaltung sehr vielfältig, z.B. „tunen“ Autohersteller den Klang ihrer Autos (z.B. das Motorgeräusch und der Klang der Türen beim Schließen), damit der Kunde (Fahrer, Fan) das ganz besondere Gefühl erlebt.

Bei Hörspielen werden ganze Welten aus Klang erschaffen, Filme erhalten unterstützende Klangwelten.

Im Veranstaltungsbereich kann Klanggestaltung auch helfen, indem z.B.:

  • durch Hintergrundmusik eine angenehme Athmosphäre für Besucher geschaffen wird
  • funktionelle Musik bei Kongressen Pausen einleitet und beendet

Meine ersten bewussten Begegnungen mit Klanggestaltung hatte ich am Theater, nach einiger Zeit als Ton-Operator fing ich an, das Tonkonzept schon früh mit dem Regisseur zu entwickeln. Hier ein paar Beispiele für Ideen aus dieser Zeit:

  • Enter Hamlet.“, Regie Nora Somaini: Hier habe ich einen sehr tiefen Ton beim Einlass gespielt, nahe der Resonanzfrequenz des Raumes, damit das Publikum sozusagen „schlechte Laune“ bekommt und so auf das Stück eingestimmt wird. Wir haben empirisch herausgefunden, daß die Aggressivität im Publikum merklich ansteigt, wenn der Ton über längere Zeit läuft.
  • „Verschwörung: Fiesko. Clavigo. Maschinenfabrik N und K“, Regie Nicolas Stemann: Hier wurde sehr viel mit Räumen gearbeitet, Stimmen wurden mal direkt, mal indirekt gestützt, um den Eindruck von Nähe und Ferne zu vermitteln.
  • „Klingt meine Linde“, Regie Tina Seeland: Die allgemeine Endzeit-Stimmung wurde vom Klangkünstler Y-TON-G realisiert, mein tontechnisches Highlight war ein Elektro-Schocker, der spontan bei den Proben aus dem Berühren eines offenen Miniklinkensteckers bei voll aufgedrehter Probenanlage entstand. Erstaunlicherweise gab es eine Rückkopplung und alle waren geschockt. In diesem Moment wusste ich, daß es der richtige Sound werden würde. Bei diesem Stück habe ich selbst den Ton nicht gefahren, sondern mein Kollege Janne, ich bekam bei jeder Aufführung einen Schreck, als der Sound abgefahren wurde.
    Die Klanggestaltung wurde in 2 Videos noch weiterentwickelt.

Mittlerweile wird Klanggestaltung bei Kongressen und Schulungen benutzt, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Bei entsprechender Konsultation entwickele ich gerne mit Kunden Konzepte, um Psychologie und Tontechnik zusammenzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: